Übersicht

Strahlenschutz umfasst am KIT eine Vielzahl an Akteuren, Interessen und Einrichtungen, um sowohl den Schutz der Mitarbeiter, als auch der Bevölkerung und der Umwelt sicherzustellen. Dies umfasst Dienstleistungen des administrativen und operativen Strahlenschutzes auf und um das Gelände des KIT, sowie dienstleistende Labore, Dosimetrie und Medizin, ebenso wie Beratungen und Genehmigungen, Forschung und Weiterentwicklungen sowie Wissensaustausch und -weitergabe. Um den richtigen Ansprechpartner zu finden, soll diese Seite eine Übersicht über alle Themen des Netzwerks Strahlenschutz am KIT bieten.

Wissen und Expertise
Wissen und Expertise

Wissen und Expertise im Strahlenschutz am KIT

Die Partner des Netzwerkes Strahlenschutz bringen die am KIT vorhandene Expertise in nationale und internationale Arbeitskreise und Gremien ein. Beispiele sind die thematischen Arbeitskreise des deutsch-schweizerischen Fachverbandes für Strahlenschutz e.V., die ISO-, und DIN-Normenausschüsse, und die European Radiation Dosimetry Group (EURADOS) sowie die Internationale Atomenergiebehörde IAEA. Eine Übersicht über unsere aktuellen Kooperationen finden Sie hier.

Teaser Analytik
Labore

Labore: Analytik & Dosimetrie für den Strahlenschutz am KIT

Innerhalb des KIT gibt es eine Vielzahl an Laboren für Radioanalytik, Dosimetrie und in-vivo Messungen, sowie Kalibrierbestrahlungen.

Lehre

Lehre und Weiterbildung im Strahlenschutz am KIT

Die Weiterbildungsangebote des KIT aus dem Bereich Strahlenschutz werden hauptsächlich vom Netzwerkpartner Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt (FTU) angeboten und betreut. Neben der Weiterbildung, die z.B. die Qualifikation zum Strahlenschutzbeauftragen ermöglicht, bietet das KIT in seinem Universitätsteil verschiedene Lehrangebote, die sich mit Themen rund um den Strahlenschutz beschäftigen. Diese finden Sie unter strahlenschutz.kit.edu/lehre zusammengefasst. Neben den Vorlesungs- und Praktikumsangeboten werden hier auch einige am KIT durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf dem Gebiet des Strahlenschutzes vorgestellt. Das KIT ist ein dualer Partner der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und engagiert sich im Studiengang Sicherheitswesen Vertiefung Strahlenschutz durch Lehrveranstaltungen und praktische Ausbildung.

dosimeter
Dienstleistung

Dienstleistung des Strahlenschutzes am KIT

Die Netzwerkpartner bieten im Bereich Strahlenschutz diverse Dienstleistungen für Kunden im KIT aber auch für externe Kunden an. Dazu zählen der administrative und der operative Strahlenschutz, Laborangebote und medizinische Dienstleistungen.

Hochdosis
Entwicklung und Anwendung

Entwicklung und Anwendung im Strahlenschutz am KIT

Aufgrund der kerntechnischen Vergangenheit des KIT ist der Strahlenschutz schon immer auch in Forschungs- und Anwendungsprojekten sowohl aus regionalen als auch europäischen Ausschreibungen beteiligt. Auch im Rahmen der Helmholtz Forschung, z.B. zu Energie, sind Themen zur Strahlensicherheit weiterhin aktuell, besonders auch für natürliche Strahlungsquellen wie auch zur Entsorgung von radioaktiven Reststoffen.

Kontinuierlich werden neue Forschungsergebnisse in die Anwendung im KIT übernommen.

Diese Arbeiten finden meist im Umfeld der KIT universitären und außeruniversitären Lehre statt.

Netzwerkseiten sind online

Der Internetauftritt des Netzwerks Strahlenschutz am KIT ist nun online. Viele der Seiten sind noch im Aufbau und werden noch aktualisiert, ein Wiederkommen lohnt sich also.

Kennen Sie KISS?

Das KIT Informationssystem Sicherheit KISS ist ein zentrales, im Intranet des KIT erreichbares, Informationssystem rund um das Thema Sicherheit. Dort finden Sie u.a. das KIT interne Regelwerk zum Strahlenschutz.